„Johnny English 2 – Jetzt erst recht“

Kategorie: Kino und TV
12. Jul 2011

In „Johnny English 2 – Jetzt erst recht“ schlüpft Rowan Atkinson erneut in die Rolle des smarten britischen Geheimagenten, der die Welt vor fiesen Schurken und ihren finsteren Machenschaften retten muss.

Rowan Atkinson zeigt in „Johnny English 2“ einmal mehr sein Talent als Schauspieler. Sein Film, der im Herbst in den deutschen Kinos anlaufen wird, funktioniert wie schon der erste Teil als komödiantische Verulkung bekannter Vorbilder, gleichzeitig aber auch als Hommage an das Genre des Agentenfilms. James Bond und Co. werden hier liebevoll auf die Schippe genommen, wenn Rowan Atkinson alias Johnny English als selbst ernannter bester Agent der Welt auftritt.

„Johnny English 2 – Jetzt erst recht“: Agentenfilm mit Humor

Acht Jahre nachdem Johnny English die britische Königsfamilie vor einem Hochverräter gerettet hat, lebt der einstige Superagent als Einsiedler in einer Höhle irgendwo in Tibet. Eine gescheiterte Mission trieb ihn hierher, wo er sein Versagen nicht erklären muss. Doch seine einsame Ruhe wird gestört, als die britische Regierung angesichts einer drohenden Katastrophe erneut nach ihrem besten Mann ruft. Doch erst einmal muss English mit Hilfe einer Gruppe Mönche in einem tibetischen Kloster zu seiner alten Form zurückfinden, bevor er sich wieder als Retter in der Not beweisen kann.

Rowan Atkinson alias Johnny English: Der zweite Versuch

Obwohl der erste Teil im Jahre 2003 für gemischte Kritiken sorgte und sich immer wieder den Vorwurf sinnfreien Klamauks gefallen lassen musste, fanden die Macher sieben Jahre später, dass es an der Zeit wäre, für eine Fortsetzung der Agentenkomödie zu sorgen. Die Dreharbeiten begannen im September letzten Jahres, und am 06. Oktober 2011 ist es dann soweit: „Johnny English 2 – Jetzt erst recht“ wird in den deutschen Kinos anlaufen.

Fans des britischen Vorzeigekomikers Rowan Atkinson werden auch an dieser filmischen Variante seines ganz speziellen Humors ihre wahre Freude haben. Am großartigsten ist Atkinson allerdings immer dann, wenn er nicht offenkundig witzig sein will, sondern mit stoischer Mine den coolen Geheimagenten gibt, der selbstsicher über jeden eigenen Fauxpas hinweg sieht. Der Komiker beweist hier einmal mehr, dass in ihm ein äußerst talentierter Schauspieler steckt, auch wenn der britische Ulk selbst nicht Jedermanns Sache ist. Wer „Johnny English“ mochte, wird aber auch die Fortsetzung sehr amüsant finden und schmunzeln, wenn der Filmheld der Gefahr ins Gesicht lacht.Similar Posts:

    None Found