Bülent Ceylan: Halb getürkt und ganz schön turbülent

Kategorie: Comedy
26. Mai 2011

Bülent Ceylan ist der Rocker der deutschen Comedy, der auf der Bühne gern mal wildes Headbanging zu Heavy-Metal-Klängen betreibt und dabei seine beeindruckende Haarpracht durch die Lüfte sausen lässt.

Wenn Bülent Ceylan auf die Comedy-Bretter der Republik tritt, stürmt eine Fülle von Gegensätzen mit ihm auf die Bühne. Der Komiker spielt ein bisschen mit dem Klischee des türkischen Machos, gibt sich auch mal als netter Junge von nebenan aus, verwundert mit seinem Mannheimer Dialekt und nimmt genüsslich aber liebevoll jedes Vorurteil auseinander, das ihm entgegen schlägt und über den Weg läuft.

Bülent Ceylan: Comedian und Schauspieler

Es scheint, als sei Bülent Ceylan für den großen Comedy-Auftritt geboren, obwohl der Kamillentee-Rocker, wie er sich schon mal selbst bezeichnet, eigenen Angaben nach privat eher zurückhaltend ist. Auf der Bühne lässt er jedenfalls gern die sprichwörtliche Sau raus, und auch als Schauspieler versucht sich der Komiker immer wieder, sowohl während seiner Live-Auftritte als auch vor der Fernsehkamera. Ob Hausmeister Mompfred mit der feuchten Aussprache, Society-Lady Anneliese oder DJ Lasse Hopsen aus dem kalten hohen Norden – seine Figuren sind überspitzt und stereotyp, aber gerade darum so unterhaltsam.

Bülent Ceylan: Sein Leben auf der Bühne

Bülent Ceylan kommt gebürtig aus Mannheim. 1976 erblickte er hier das Licht der Welt, wuchs in einem multi-kulturellen Elternhaus als Sohn einer deutschen Mutter und eines türkisch-stämmigen Vaters auf und pflegt die Erfahrungen aus dieser Zeit bis heute in sein Bühnenprogramm ein. Immer wieder erzählt er Geschichten aus seiner Kindheit, in denen deutsche und türkische Vorstellungen zum Teil unvereinbar aufeinander treffen.

„Döner for One“ und „Halb getürkt“ hießen daher auch die ersten Programme, mit denen er durch Deutschland zog und in breitem Mannemerisch von den Eigenarten einer deutsch-türkischen Familie erzählte. Seit Mai 2011 ist er unter dem Titel „Wilde Kreatürken“ unterwegs, bis Juli 2012 wird er damit noch die Fans im ganzen Land begeistern. Reichlich Gelegenheit, also, sich den Komiker genauer anzusehen, der auf den ersten Blick so multi-kulti und zusammengebastelt daherkommt und letztlich doch einfach nur ganz er selbst ist.Similar Posts:

    None Found