Charlie Chaplin

8. Okt 2010

Charlie Chaplin ist einer der bekanntesten Komiker aller Zeiten und wurde zu den zehn größten amerikanischen Filmlegenden gewählt.

Sein typisches Aussehen mit dem Schurrbart, der Melone auf dem Kopf und den übergroßen Schuhen wird noch heute mit seinem Namen in Verbindung gebracht. Er war nicht nur der beliebteste Schauspieler der Stummfilmzeit sondern auch Regisseur, Produzent und Komponist.

Geboren wurde er 1889 als Charles Spencer Chaplin Jr. in London. Schon in jungen Jahren hatte er großen Erfolg mit Komödien, den er dazu nutzte, 1919 mit einigen Partnern, seine eigene Filmgesellschaft unter dem Namen United Artists zu gründen.

Zu den Filmprojekten, die er bei United Artists umsetzte, gehörten auch ernsthafte Filme wie „Die Nächte einer schönen Frau“, der Vorbild für zahlreiche andere Regisseure der Zwanziger Jahre wurde. Von den Kritikern hochgelobt, fiel der Film beim Publikum allerdings durch und floppte.

Charlie Chaplin – Held der Stummfilmzeit

Der Erfindung des Tonfilms stand Chaplin zunächst sehr skeptisch gegenüber und produzierte weiter Stummfilme,bei denen er auch die musikalische Untermalung komponierte. Diese wieder im Bereich der Komik angesiedelten Filme wurden auch wieder erfolgreich.

Den ersten Tonfilm drehte Charlie Chaplin erst 1940. „Der große Diktator“ war eine Parodie auf den Faschismus in Deutschland und auf Hitler. Zunächst sollte dieser Film verboten werden, da sich die USA zu diesem Zeitpunkt noch relativ unkritisch gegenüber Deutschland standen und eine Beteiligung am Krieg nicht abzusehen war. Dennoch kam der Film in die Kinos und wurde der bisher größte Erfolg für Chaplin.

Jedoch wurden ihm dadurch und durch einige andere Filme zuvor, von konservativen Kreisen kommunistische Ideen vorgeworfen. Das gipfelte darin, dass Chaplin 1952 die Rückreise in die USA verweigert wurde.

Von dem Zeitpunkt an lebte Chaplin in Europa und drehte auch seine Filme dort. 1972 bekam er den begehrten Oscar für sein Lebenswerk und 1975 wurde er von der britischen Queen zum Ritter geschlagen.
1977 starb er in Vevey in der Schweiz.Similar Posts:

    None Found