Der Tatortreiniger: Bjarne Mädel in NDR Comedyserie

Kategorie: Kino und TV
7. Sep 2012

Deutschland und seine Comedy, es ist ein Trauerspiel, aber Bjarne Mädel siedelt nun von Pro 7 zu NDR und versucht, das Beste heraus zu holen.

„Tatort“ ist ja schön und gut, aber wer macht den Mist dann eigentlich wieder sauber? In der NDR Show „Der Tatortreiniger“ gibt Bjarne Mädel den Saubermann Schotty, der als Gebäudereiniger die fiesen Spuren der Kriminalfälle beseitigt.

Der Tatortreiniger: Bjarne Mädel wischt auf

2011 wurden ganz generös vier Folgen produziert, denn man merke sich: wenn es um Vertrauen in ungewöhnliche Konzepte geht, dann sollten vor allem die öffentlich rechtlichen Sender so kurz angebunden sein, dass sich niemand traut, kreative Ideen zu haben.

Wiedemauchsei, „Der Tatortreiniger“ wurde spontan für den Grimmepreis nominiert, weshalb sich der NDR gedacht hat, dass es vielleicht doch eine gute Idee wäre, neue Folgen zu produzieren, was diesen Sommer passiert ist. Insgesamt 6 Episoden soll es dann 2013 geben.

Der Humor der Serie ergibt sich aus Schottys Begegnungen mit Hinterbliebenen und Hinterbliebenem der Toten, ob er nun mit einer vor Todesfall engagierten Prostituierten redet, sich mit einem Schriftsteller streitet, der das Geschehen emotional verwerten will oder aber fast schon als Ermittler den Tatort begutachtet – es geht um die Kammerspielartigen Begegnungen und nicht um Slapstick oder Punchlines. Gut so.

Nachtprogramm und fehlende Werbung: Erfolg trotz stotterndem Start

Die erste „Staffel“ lief im Nachtprogramm, ohne dass es nennenswerte Programmankündigungen gab, es muss sich niemand wundern wenn eine innovative Serie nicht anläuft, wenn einfach niemand von ihr weiß. Dass sie auch noch so spät lief, so dass auch nur die wenigsten spontan einschalteten, war doppelt frustrierend, zum Glück sorgten gute Kritiken alsbald für ein etwas regeres Interesse.

Gedreht von Arne Feldhusen, der auch bei „Stromberg“ mitarbeitete und daher wohl auch Bjarne kennen lernte, bringt „Der Tatortreiniger“ einen frischen Wind in den NDR, der hoffentlich die Türen für anderweitig junge Programme öffnet.

Die DVD der ersten „Staffel“ gibt es übrigens mittlerweile auch käuflich erhältlich.Similar Posts:

    None Found