Hape Kerkeling

13. Okt 2010

Hape Kerkeling ist nicht zuletzt wegen seiner Rolle als Horst Schlämmer bei vielen Leuten beliebt. Doch auch neben seinen Verwandlungskünsten ist Hape ein absolutes Multitalent.


Er spricht sechs Sprachen fließend und arbeitet neben der Rolle als Komiker auch als Schauspieler, Moderator, Sänger und Synchronsprecher. Die von ihm geschriebenen Bücher sind ebenfalls sehr erfolgreich.

Geboren wurde Hans-Peter Wilhelm Kerkeling 1964 in Recklinghausen. Nach den frühen Tod der Mutter wuchs er bei seinen Großeltern auf. Relativ schnell war Hape Kerkeling klar, dass er im Fernsehen arbeiten wollte, anfangs bekam er jedoch nur Ablehnungen. Doch seine Hartnäckigkeit zahlte sich schließlich aus. Seinen ersten Auftritt dort hatte er dann in der Sendung Talentschuppen mit 17.

Happe Kerkeling – Komiker, Moderator und Autor

Er nahm an zahlreichen Talentwettbewerben teil und arbeitete für Radiosender. Mitte der Achtziger bekam Kerkeling dann seine erste eigene Fernsehsendung mit dem Namen Känguru, die zu seinem Durchbruch wurde.

Besonders erfolgreich war seine Sendung Total Normal ab 1989, für die er zahlreiche Preise wie den Adolf-Grimme-Preis bekam. In dieser Sendung verkleidete er sich beispielsweise als Königin der Niederlande und fuhr zum offiziellen Staatsempfang vor dem Schloß Bellevue vor.

1993 kam Hape Kerkelings erster Film unter dem Titel Kein Pardon in die Kinos. Der Film behandelte in kritischer Weise den Starrummel im Fernsehen und die Zustände hinter der Kamera bei Fernsehproduktionen. Danach wurde es etwas stiller um Kerkeling und einige Produktionen in der Zeit floppten.

Erst die Sendung Darüber lacht die Welt, in der Hape Kerkeling ab 1999 in zahlreichen Verkleidungen unerkannt mehr oder weniger bekannte Menschen in komische Situationen brachte, war wieder ein voller Erfolg.

Im jahr 2001 unternahm er eine Pilgerfahrt auf dem Jakobsweg und beschrieb diese Reise in seinem Buch „Ich bin dann mal weg“. Das Buch erschien 2006 und wurde zum meistverkauften Buch des Jahres in Deutschland.

Seine bekannteste Rolle ist Horst Schlämmer, ein Redakteur im Trenchcoat und grauen Locken, der bei seinen Interviews für das Grevenbroicher Tagblatt häufig über seine Rückenprobleme klagt. Die Figur des Horst Schlämmer ist so populär, dass sie zum Prominenten-Special von Wer wird Millionär? eingeladen wurde. Außerdem bekam Horst Schlämmer 2009 einen eigenen Film, in der Schlämmer mit der erdachten Partei HSP an der Bundestagswahl teilnehmen wollte.Similar Posts:

    None Found