Horst Lichter: Ein Schnurrbart auf Reisen

Kategorie: Comedy
23. Aug 2011

Horst Lichter kennen die meisten Deutschen nur als Fernsehkoch, doch der Schnauzer-Träger ist seit 2008 auch als Komiker unterwegs und führt hier auf die Spitze, was er in seinen Sendungen immer mal wieder anklingen lässt.

Denn dass Horst Lichter tatsächlich eine humorvolle Seite hat, bekommen seine Kollegen wie die Kandidaten seiner Sendungen immer wieder zu spüren, wenn der Mann mit dem schwungvollen Geschichtshaar scheinbar nebenbei und doch gezielt seine trockenen Bemerkungen und witzigen Anekdoten fallen lässt. Mit seinem aktuellen Bühnenprogramm beweist er, dass er sein Publikum auch ohne verlockende Düfte einer frisch gezauberten Gourmet-Mahlzeit begeistern kann.

Horst Lichter: Genuss muss sein!

Der 1962 im nordrhein-westfälischen Nettesheim geborene Horst Lichter wählte eigenen Angaben nach den Beruf des Kochs wegen des wunderbaren Beisammenseins, das man mit Freunden und Familie bei einem guten Essen genießen kann. Nach einer dreijährigen Ausbildung war er jedoch zwischenzeitlich in anderen Berufen tätig, da er von der Arbeitsatmosphäre in vielen Küchen wenig begeistert war.

Nach gesundheitlichen Tiefschlägen wollte Horst Lichter sein Leben neu formen und eröffnete seinen eigenen Club, der seit 1995 Restaurant Oldiethek hieß. Letztes Jahr schloss das Etablissement, als Lichter seinen Wohnsitz verlegte, doch mittlerweile hat er ohnehin ein neues Zuhause in den Fernsehküchen der öffentlich-rechtlichen Sender gefunden. Hier zeigte er erstmals auch einem breiten Publikum seine humorvolle Seite, die er seit wenigen Jahren auch im großen Stil auf den Bühnen der Republik präsentiert.

Fernsehkoch Horst Lichter als Comedian

2008 war er mit seinem ersten Programm „Sushi ist auch keine Lösung!“ unterwegs und bewies, dass Humor und Genuss sich nicht ausschließen müssen. Seine aktuelle Tour läuft unter dem Titel „Kann denn Butter Sünde sein?“ und ist ein buntes Sammelsurium an Anekdoten über Kollegen, komischen Erzählungen von kulinarischen Reisen und Seitenhiebe auf Ernährungswissenschaftler, Diätexperten und Co. Zwischendurch nimmt er seinen angestammten Platz hinter dem Herd ein und beantwortet die im Programmtitel gestellte Frage quasi schon allein.

Noch bis zum 18. Dezember 2011 ist die aktuelle Tour angesetzt, bei der man sicherlich wieder den ein oder anderen schlauen Tipp für die eigene Küche mitnehmen kann. Ja, nicht nur lachen, sondern auch lernen kann man bei Horst Lichter, der irgendwo zwischen Spitzenküche und Kabarett offenbar seine Berufung gefunden hat. Derweil betätigt er sich auch noch regelmäßig als Buchautor und bringt seine gesammelten kulinarischen Weisheiten zu Papier, auf dass seine Fans immer wieder nachlesen können, wie viel Spaß man beim Kochen und Essen doch haben kann, wenn man es nur richtig anpackt.Similar Posts:

    None Found