Kevin James – Mehr als King of Queens

Kategorie: Comedy
27. Dez 2010

Kevin James – Mit seiner Rolle des verkappten Frauenverstehers Doug Heffernan in „King of Queens“ spielte er sich in die Herzen der Sitcom-Fans. In diesem Jahr lief er neben Adam Sandler und Salma Hayek in „Kindsköpfe“ über die Kinoleinwand.

Kevin James kam als Kevin George Knipfing 1965 in Mineola/New York auf die Welt. Als Schauspieler und Komiker durch seine Rolle in der Sitcom „King of Queens“ bekannt geworden, hat er sich vom Serienhelden zum Kinostar gemausert und es von den heimischen Fernsehbildschirmen auf die großen Leinwände geschafft. Mit seinen 45 Jahren hat er noch nichts von seinem jugendlich, spritzigen Charme eingebüßt und bringt uns immer wieder herzlich zum Lachen.

Kevin James in „King of Queens“

Als liebenswürdig-tollpatschiger Doug Heffernan war James ganze 9 Jahre lang in der US-Sitcom King of Queens zu sehen. Die Auseinandersetzungen mit seinem Schwiegervater Arthur, seiner Ehefrau Carrie und sich selbst sorgten stets für herzhafte Lacher. Nach insgesamt 9 Staffeln wurde die lange Zeit sehr erfolgreiche Serie allerdings 2007 eingestellt. Für Kevin James wurde es Zeit, sich anderen Projekten zu widmen.

Kevin James im Kino

Im Jahr 2005 gab Kevin James sein Kino-Debüt in „Hitch – der Date Doctor“, in dem er sich vom „Prince of Bel- Air“ Will Smith in Sachen Liebe beraten ließ. Der Film entpuppte sich als wahrer Kassenschlager. Er spielte knapp 400 Millionen US-Dollar ein. Allein in Deutschland sahen ihn etwa 4 Millionen Zuschauer. Dem folgten „Chuck und Larry – Wie Feuer und Flamme“ (2007) und „Leg dich nicht mit Zohan an“ (2008).

Im Jahr 2009 schneiderte er sich dann sozusagen die Hauptrolle für „Der Kaufhaus-Cop“ selbst auf den Leib. Er war maßgeblich beim Verfassen des Drehbuches und bei der Produktion beteiligt und spielte den Sicherheits-Angestellten Paul Blart. Selbstironisch nimmt er sich und seine massige Figur im Film auf die Schippe, spielt er darin doch einen Möchtegern-Polizisten, der aufgrund seines Körpergewichts und seiner Süßigkeiten-Sucht die Polizeiprüfung nicht besteht.

Kindsköpfe

In „Kindsköpfe“ spielt James den arbeitslosen Familienvater Eric, der zum ersten Mal seit 30 Jahren seine ehemaligen Basketball-Teamkollegen wieder trifft. Auf der Beerdigung des damaligen Coaches gehen allerhand kuriose Dinge vor sich, die Entwicklung seiner ehemaligen Kumpels ist alles andere als normal verlaufen. Auch hier überzeugt Kevin James in altbekannter Manier durch seinen spritzigen Humor. Der perfekte Film für einen locker, lustigen Abend in guter Gesellschaft.Similar Posts:

    None Found