Kurt Krömer

Kategorie: Comedy
20. Okt 2010

Kurt Krömer ist ein Berliner Original. Sein Humor ist einzigartig, aber auch sehr gewöhnungsbedürftig. Wer ihn jedoch gesehen oder gehört hat, wird begeistert sein.


Kurt Krömer ist ein Berliner Komiker, der kein Blatt vor den Mund nimmt und mit seiner nonchalanten Art das Publikum begeistert und zum Lachen bringt. Er ist neben Cindy aus Marzahn der wohl lustigste Hauptstadt-Export.

Kurt Krömer – Die Biografie

Kurt Krömer wurde am 20. November 1974 in Berlin als Alexander Bojcan. Den Künstlernamen nahm er von einem Deutschlehrer an, den er nach eigenen Angaben sehr mochte.

Nach der 10. Klasse brach er das Gymnasium ab und fing eine Lehre als Herrenausstatter an. Daher hat Kurt Krömer auch sicherlich sein modisches Gespür ;-). Denn zu seinen Markenzeichen gehören neben der Brille auch bunte Anzüge.

Kurt Krömer wollte schon immer auf die Bühne, um sein Talent unter Beweis zu stellen. Anfang der 90er Jahre ergatterte er erste kleine Theaterauftritte und etablierte sich als Komiker. Schnell machte er sich in der Szene einen Namen und Ende der 90er Jahre wurde das Fernsehen auf Kurti aufmerksam. Es folgten Auftritte im Quatsch-Comedy-Club, bei Johannes B. Kerner, Harald Schmidt und er bekam seine eigene Show, die bis heute sehr erfolgreich ist.

Seinen Bekanntheitsgrad steigerte Kurt Krömer im Jahr 2010 durch die Sendung „Polen für Anfänger“ und er moderierte an der Seite von Sandra Maischberger den Deutschen Fernsehpreis 2010.

Die Ulknudel Kurt Krömer kann mehr als nur lustig sein, denn in seiner Freizeit engagiert er sich für die Kinder im Berliner Bezirk Neukölln und sammelt Spenden für bestimmte Jugendprojekte. Er hat sein Herz einfach am rechten Fleck und wird die Menschen hoffentlich noch eine sehr lange Zeit begeistern.Similar Posts:

    None Found