Mirja Boes

Kategorie: Comedy
22. Feb 2011

Mirja Boes ist eine deutsche Komikerin, die man seit den „Dreisten Drei“, an der Seite von Ralf Schmitz und Markus Majowski, kennt. Aber Sie glänzt nicht nur im TV, sondern auch auf der Bühne mit ihrem eigenen Live-Programm oder auch als Sängerin (alias „Möhre“).

Mirja Boes zählt zu den wenigen Frauen in der Comedy-Szene, die sich durch viel Witz und Charme behaupten konnten. Zahlreiche Fernsehauftritte (z.B. Freischnauze XXL, TV Total, Wilkommen bei Mario Barth, Genial daneben), eigene Sendungen (z.B. „Ich bin Boes“, „Angie“) oder Lieder (z.B. „20 Zentimeter“) machten sie deutschlandweit bekannt.

Mirja Boes – Musical und Auftritte als „Möhre“

Mirja Boes wurde am 3. September 1971 in Boisheim, dem kleinsten Stadtteil von Viersen geboren. Nach ihrem Abitur 1991 studierte Mirja Musical an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig.

1994 schloss sie sich dem Theaterensemble Compagnia 82 an. Zwei Jahre später war Mirja Boes dann mit den Fabulösen Thekenschlampen musikalisch aktiv. Diese Erfahrung in der Band nutzte sie, um 2001 als Möhre am Ballermann aufzutreten.

Fernsehen, Radio und eigenes Bühnenprogramm

2002 bis 2006 war Mirja Boes dann regelmäßig in der Sat1-Comedy „Die dreisten Drei“ zu sehen. Nach ihrem Austritt war sie jedoch nicht untätig und spielte bis 2008 ihre erste Hauptrolle in der RTL-Serie „Angie“.

Nachdem Mirja Boes nun einige Jahre im Fernsehen erfolgreich war, war die Zeit nun reif für ihr eigenes Bühnenprogramm und neue Projekte. So ging Sie von 2007 bis 2008 mit Morgen mach ich Schluss!…Wahrscheinlich! auf Tour und außerdem macht sie seitdem Radiocomedy. In „Alles Lüge“ erklärt Mirja den Hörern, wie man Stresssituationen mit der richtigen Wortwahl im Alltag verhindern kann und in „Mirja to go“ lässt sie den Radiohörer an ihrem Leben teilhaben.

Aktuelles Soloprogramm und Schwangeschaft

2010 kehrte sie dann mit der Sketch-Comedy „Ich bin Boes“ ins Fernsehen zurück. Außerdem gab es gleich zwei andere Highlights in diesem Jahr. Zum einen ging Sie mit ihrem Soloprogramm „Erwachsen werde ich nächste Woche!“ und zum anderen erfuhren ihre Fans von ihrer Schwangerschaft.

Am 3. Januar 2011 brachte Mirja Boes einen gesunden Jungen zur Welt. Lange wurde spekuliert, ob ihr Komiker-Kollege Kaya Yanar der Vater des Kindes sein könnte. Schließlich waren beide für längere Zeit ein Paar gewesen. Jedoch dementierten beide die Gerüchte kurz nach der Geburt. Mirja sagte nur dazu, dass der leibliche Vater nicht aus dem Comedy-Bereich kommt. Jedoch ist es den Fans egal, wer der Vater ist. Wichtig ist, dass es Mutter und Kind gut geht und Mirja ihre Tour Ende Februar 2011 fortsetzen kann.Similar Posts:

    None Found