Was passiert, wenn’s passiert ist: Frauenkomödie nur für Frauen

Kategorie: Kino und TV
24. Jul 2012

„What to expect when you’re expecting“ so der Originaltitel der Schwangerschaftskomödie, die von einem Selbsthilfebuch herrührt. Kleiner Hinweis: Die größten Hits, aber schlimmsten Filme wurden schon durch Selbsthilfebücher aus dem Leib der Filmindustrie gezogen.

Ein Haufen Frauen ist schwanger, jede hat ihre eigenen kleinen Probleme, aber alle werden durch „Tatsächlich Liebe“-ähnliche, wenn auch weniger charmante Verbindungen zusammen gebracht, es folgen ein riesiger Haufen an großen Schauspielstars, dicke Bäuche, ein aufmunternd-schnulziger Soundtrack und schöne Farben.

Was passiert, wenn’s passiert: Schwangerschaft ist witzig?

Wie man einen Film aus einem nicht einmal anekdotischen Ratgeber machen kann, dürfte seit dem Steckspiel „Battleship“ Blockbuster nicht mehr schockieren, in Sachen fehlender Inspiration dürfte der Sci Fi Männerstreifen hiermit also seine gleichwertige Konkurrenz gefunden haben, denn aus dem Bestseller für alle Schwangeren, der in Frage/Antwort Format geschrieben wurde, hat man jüngst ein Drehbuch heraus geprügelt.

Viele Schauspieler, wenig Inhalt

Die Schauspielerriege ist ziemlich beeindruckend, Cameron Diaz, Jennifer Lopez, Elizabeth Bank, Anna Kendrick geben die hektischen Weiber, als Eye Candy dienen Chace Crawford, Matthew Morrisson (wer ihn nicht in „Glee“ rappen gehört hat, wird ihn wohl noch attraktiv finden), Chris Rock und Rodrigo Santoro, der auf keinen Fall weiß, für was er sich da her gegeben hat.

Normalerweise würde es nicht sehr auffallen, aber dass Kim Fields mit einer klitzekleinen Nebenrolle die einzige Nicht-weiße Schauspielerin ist, zeigt schon auf, wer hier als Zielpublikum anvisiert wurde, auch wenn der Film bei Rotten Tomatoes derzeit im unteren Viertel dümpelt, soll es auch Kritiker geben, die zumindest Jennifer Lopez‘ Geschichte äußerst berührend fanden.

Wer Chick Flicks im Zuge von „Juno“, „Bridesmaids“ und „Sunshine Cleaning“ etwas inhaltsvoller mag, der sollte einen weiten Bogen um diesen Film machen, hier kann man auch mit Bestechung kaum einen Mann ins Kino hinein zwingen, selbst die meisten Frauen werden sich wohl weigern, aber wer diese Art von kopflosen, leichten und einfach nur vom Leben ablenkenden Frauenkomödien mag, bei denen man einfach abschalten kann, der findet hier eine perfekte Valium in Filmform.

Ab dem 16.8.2012 im Kino.Similar Posts:

    None Found